Modernes Training und voller Einsatz

 

Das Training wird nach modernsten Erkenntnissen der Trainingswissenschaften organisiert.

Besonders hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit dem Österreichischem Skiverband, Landesverbänden und dem Skiclub Eisenerz (SCE). In den vier nordischen Sparten werden die SportlerInnen im Schnitt durch 2-3 TrainerInnen betreut. Viele erfolgreiche SportlerInnen haben unser Zentrum verlassen und beim ÖSV ihre Sportkarriere fortgesetzt.

Ein Qualitätsmanagement und individuell angepasste Trainingsstrategien sollen auch in der Zukunft Erfolge, wie die jüngst erzielten von Thomas Diethart (4-Schanzentourneesieger und Olympiamedaillengewinner), Dominik Landertinger (Biathlonweltmeister, Olympiamedaillengewinner), Daniel Mesotitsch (Olympiamedaillengewinner), Lukas Klapfer (Olympiamedaillengewinner) oder Jan Hörl (WM-Teilnehmer Seefeld 2019) garantieren!

 

Erfolgsgeheimnis:

In Eisenerz arbeiten die Institutionen wie NAZ Campus, die Jugend und Erwachsenenbildungs GmbH (JEB), die Polytechnische Schule mit nordischer Klasse, die Stadtgemeinde Eisenerz und natürlich das TrainerInnenteam sehr eng zusammen, um die SportlerInnen auf ihrem Weg bestmöglich zu begleiten. Innovatives Denken, Einsatzbereitschaft und das Ausloten von Grenzen ist in unseren Köpfen fest verankert. Wir fühlen uns in Eisenerz wohl und die Sportstadt Eisenerz steht voll und ganz hinter seinen SportlerInnen und ist sehr stolz auf den eingeschlagenen Weg.